Teilnahme am 27. OTTI Symposium “Thermische Solarenergie”

Teilnahme am 27. OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“ in Bad Staffelstein – Solarthermische Lösungen gerade für Mehrfamilienhäuser und Solarisierung von Wärmenetzen interessant.

Symposium "Thermische Solarenergie" in Bad Staffelstein

Zum 27. Mal fand im Mai 2017 das OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“ statt. Im Zentrum stand die aufstrebende Solarthermie als Teil des Gesamtsystems „Wärmebereitstellung“ und die Frage nach ihrer zukünftigen Positionierung im von erneuerbaren Energien dominierten Wärmesektor. Zu den Teilnehmern gehörten Komponentenhersteller, Systemanbieter, Planer, Architekten, Installateure und auch Forscher, die zusammen Erfahrungen austauschten und neue Ideen generierten.

Der Beitrag des Freiberg Instituts zum Thema Solarthermie entstand in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Technische Thermodynamik der TU Freiberg und fand seinen Platz bei der Posterpräsentation. Darüber hielt FI-Gesellschafter Prof. Timo Leukefeld die Festrede. Konrad Uebel nahm an der Arbeitsgruppe „Solare Fern-/Nahwärmenetze“ teil.

Neben den interessanten Beiträgen aus Praxis und Wissenschaft wird wohl auch der Veranstaltungsort, das imposante Kloster Banz in Bad Staffelstein, im Gedächtnis bleiben.

Vorheriger Beitrag
Vortrag zum Vertrieb energieautarker Gebäude beim 17. Forum Neue Energiewelt
Nächster Beitrag
Kooperationsvertrag zwischen der TU Bergakademie Freiberg und dem Freiberg Institut geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
TwitterXingLinked in